Sonderprozesse Lagerwirtschaft

Die Besonderheiten des Pharmamarktes verlangen nach spezifischen Lösungen in der Lagerwirtschaft. Als vollwertiger 3PL-Dienstleister bietet CPL diese Leistungen an und nutzt hierbei praxiserprobte Standardprozesse. Auch herstellerspezifische Anforderungen führt die CPL kompetent aus und integriert sie in das Qualitätssicherungssystem.

Probenziehung

Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zieht die CPL im Auftrag der Hersteller Proben für die Qualitätssicherung der Arzneimittel.

Quarantänelager

Von der Qualitätssicherung noch nicht frei gegebene oder gesperrte Arzneimittel werden getrennt von verkaufsfähigen Beständen gelagert und erst nach Freigabe durch den pharmazeutischen Hersteller in den Verkaufsbestand übernommen.

Kühl-Lagerung/Kühlkette

Für Produkte, die kühl gelagert werden müssen, gewährleistet die CPL eine durchgängige Kühlkette – von der Lagerung bis zur Auslieferung beim Empfänger.

Konfektionierung, Produkt-Manipulation

Entsprechend den Herstellervorgaben verpackt die CPL die Produkte in den vorgeschriebenen Packungsgrößen, etikettiert Packungen und fügt die entsprechenden Beipackzettel oder Produktanweisungen bei.

Werbemittelkonfektionierung/-versand

Die CPL stellt auf Wunsch Werbemittel und Materialien zur Verkaufsförderung wie großformatige Displays zusammen und versendet diese. Die besondere Stärke liegt hierbei in der Kombination von Waren- und Werbemittelversand und in der Möglichkeit die Konfektionierung erst bei Auftragserteilung durchzuführen.

Rückrufe/Retouren

Auf Wunsch organisiert die CPL das Retourenmanagement für Hersteller. Dabei werden die Retouren nach Herstellervorgaben bearbeitet und mit den gespeicherten Auftragsdaten der Waren abgeglichen sowie auf den Inhalt geprüft. Die CPL vernichtet die Ware oder bucht sie dem Lager zu und erstellt Gutschriften für Retouren. Chargenbezogene Herstellerrückrufe sind auf Basis der gespeicherten Auftragsdaten jederzeit möglich.